Trio con vivo

19,00 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (z.B. Download)

Sa, 24.11.2018
Einlass: 19:00h
Beginn: 20:00h
Abendkasse: 21 €
Veranstalter: GUT LEBEN am Morstein
Adresse: Mainzer Str. 8-10, 67593 Westhofen

 

Das “Trio con vivo” ist der lebhafte musikalische Dialog dreier Künstler, die ihre gemeinsame Liebe zur kammermusikalischen Fabulierkunst verbindet.

Carol Vitéz begann im Alter von fünf Jahren sein Violinenstudium bei Prof. Gratiela Negrutiu und führte dieses bei Prof. Octavian Nicolaevici (ein Schüler von George Enescu und Vasile Filip) am National College of Arts Ion Vidu in Timișoara fort. Es folgt ein Studium in seinem Heimatland Rumänien an der Universität “Universitatea de Vest” in Temeschburg bei Prof. Octavian Nicolaevici, das er an der Hochschule für Musik und Theater Rostock bei Prof. Liviu Casleanu abschloss. Bereits als Zwölfjähriger gab er sein Solodebüt mit dem Violinkonzert e-Moll von Felix Mendelssohn Bartholdy an der Banater Philharmonie. Er gewann zahreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben und belegte als Stipendiat mehrerer Meisterkurse bei weltberühmten Musikern wie u.a. Ida Haendel, Ruggiero Ricci, Valery Gradow, Leonidas Kavakos, Stefan Gheorghiu, Sherban Lupu, Petru Munteanu und Igor Ozim. Heute wird er selbst als Gastprofessor zu verschiedenen Meisterkursen eingeladen und tritt als Solist, Dirigent oder Komponist mit zahlreichen Orchestern wie der Rumänischen Nationalphilharmonie “George Enescu” Bukarest, der Staatsphilharmonie Târgu Mures, der Staatsphilharmonie Satu Mare, der Europa Philharmonie, dem Orquesta Europeea Mediteraneea, dem Orquesta Internacional de Madrid, dem Orquesta Sinfonica Stradivari – Madrid, dem Norddeutsches Kammerorchester sowie der Nationalphilharmonie der Republik Moldawien mit berühmten Dirigenten wie u.a. mit Theo Wolters, Emil Simon, Robert Houlihan, Ulrich Backofen, Cristian Florea, Peter Oschanizky und Remus Georgescu auf. Desweiteren schrieb er als Komponist Solowerke für Klavier bzw. Geige sowie kammermusikalische, Orchester- und dramaturgische Werke und auch als Musikpädagoge veröffentlichte er seine Lehrmethode.

Michael Schneider, Kontrabassist und Cellist, war Solobassist des Philharmonischen Orchesters Heidelberg und Mitbegründer des Weltmusik Ensembles „arkestra convolt“. Daneben widmet er sich als Solist wie im Ensemble der Verbreitung zeitgenössischer Musik und spielt Uraufführungen von Gegenwartskomponisten wie Olga Magidenko, David Loeb, Martin Georgiev und Maria Panayotova. Sein besonderes Interesse gilt dem Aufspüren von inspirierenden, energievollen Werken abseits des musikalischen Mainstreams.

Judith Bucher erhielt bereits mit drei Jahren ihren ersten Klavierunterricht. 1990 wurde sie an der HfM Karlsruhe in die Meisterklasse von Herrn Prof. Naoyuki Taneda aufgenommen und setzte ihr Studium – bedingt durch dessen Lehrstuhlwechsel nach Japan – 1995 bei Frau Maho Kaneko, Dozentin an der HfM Würzburg und ab 2000 bei Frau Prof. Sontraud Speidel an der HfM Karlsruhe fort. Sie absolvierte Meisterkurse, u.a. bei Prof. Eicher und Prof. Leygraf, gewann diverse Preise bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben und konzertiert leidenschaftlich seit frühen Jahren solistisch wie kammermusikalisch. Neben ihren musikalischen Aktivitäten studierte sie Medizin in Heidelberg, promovierte in der Neurochirurgie und ist seither als Ärztin an der Universitätsklinik tätig.

In ihrem Ensemble verwirklichen die 3 Musiker ihre gemeinsame Leidenschaft für die intensive Auseinandersetzung mit den Meisterwerken der Klavier-Trio Literatur und bringen diese heute mit folgendem Programm zum Ausdruck:

 

Antonín Leopold Dvořák (1841-1904)
Trio Nr.4, e-Moll, Op.90, “Dumky” (1891)
1.Satz: Lento maestoso (Allegro quasi doppio movimento)
2.Satz: Poco Adagio (Vivace non troppo/Vivace)
3.Satz: Andante (Vivace non troppo/Allegretto)
4.Satz: Andante moderato (Allegretto scherzando/quasi tempo di Marcia)
5.Satz: Allegro
6.Satz: Lento maestoso

 

Franz Schubert (1797-1828)
Notturno (Adagio), Es-Dur, Op.148, D.897 (1827)

 

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
1. Trio d-Moll, op. 49 (1839)
1.Satz: Molto allegro ed agitato
2.Satz: Andante con moto tranquillo
3.Satz: Leggiero e vivace
4.Satz: Allegro assai appassionato

 

 

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: k.A. Kategorie:

Beschreibung

Sa, 24.11.2018

Zusätzliche Information

Type

Online-Ticket