Joe Wulf Swing Quartet

StartseiteVeranstaltungenGUT LEBEN SwingJoe Wulf Swing Quartet

Joe Wulf Swing Quartet

25,00 

Enthält 7% MwSt.

Sa, 22.01.2022
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Sa, 22.01.2022
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Vorverkaufspreis: 25,00 €
Abendkasse: 27,00 €

Veranstalter: GUT LEBEN am Morstein
Adresse: Mainzer Str. 8-10, 67593 Westhofen

Joe Wulf Swing Quartet

Das, was der Posaunist, Bass-Trompeter und Sänger Joe Wulf und sein Freunde Gero Körner (Piano), Jochen Schaal (Bass) und Bernard Flegar (Drums) mit ihrem Swing Quartett regelmäßig bei ihren Konzerten zelebrieren, beschert den Menschen Glücksgefühle, Freude und Zufriedenheit. Joe Wulf, einer der wenigen noch aktiven Musiker und Bandleader des Swings, präsentiert in unnachahmlicher Art und Weise seine mitreißende Musik. Seine Leidenschaft gehört dem traditionellen Jazz, dem Swing und dem Blues der 1930er und 1940er Jahre.
Auf der Bühne erweckt der virtuose Posaunist, der von Jazz-Titanen wie Clark Terry oder Buddy DeFranco in den höchsten Tönen gelobt wurde, sie und andere Legenden dieser Zeit zu neuem Leben. Seine Palette reicht von Louis Armstrong und Glenn Miller bis zu Benny Goodman und Duke Ellington. Vor allem die locker-konzentrierte Art, mit der die muntere Combo das Publikum zu einer Zeitreise durch Stile und Epochen einlädt und es im Geiste in die großen Ballsäle der Swing-Ära mitnimmt, sucht ihresgleichen.
Die perfekte Kombination von Entertainment, Virtuosität und Leidenschaft, garantiert mit eingebautem Wipp Faktor.

Joe Wulf | Posaune, Gesang, Bass-Trompete

Joe Wulf is a dynamic trombonist with a big sound out of the early days. He’s a dedicated recreator of classic jazz, but his sound is never stale or recycled – it‘s always fresh and new. And wow! This cat can really swing.“ AllAboutJazz.com
Joe Wulf’s Leidenschaft gilt dem traditionellen Jazz, Swing und Blues der 30er und 40er Jahre. Auf der Bühne erweckt der virtuose Posaunist die großen Jazzlegenden dieser Zeit zu neuem Leben – von Louis Armstrong und Glenn Miller bis zu Benny Goodman und Duke Ellington.
Bei Konzerten im In- und Ausland und auf renommierten Jazzfestivals begeistert er sein Publikum mit sensiblen Arrangements klassischer Jazztitel und ausgefeilten Neu-Kompositionen. Und vor allem: mit seinem unvergleichlich swingenden Sound!
Joe Wulf‘s meisterhafte Technik an der Posaune und seine stilistische Vielfalt haben ihn international bekannt gemacht – er gilt als einer der interessantesten Posaunisten der Gegenwart.
„Joe Wulf is the next great bandleader of the jazzbusiness“ prophezeite der große amerikanische Jazzklarinettist Buddy DeFranco anlässlich eines Jazzfestivals in Deutschland. Und Startrompeter Clark Terry fügte hinzu: „Joe Wulf is a marvelous tromboneplayer, he has been a wonderful surprise to me.“.
1997 wurde Joe Wulf mit dem deutschen Fachmedienpreis als bester Posaunist und Bandleader des Jahres ausgezeichnet. 2011 erhielt er die Auszeichnung Künstler des Jahres in der Sparte „Solist”

Gero Körner | Piano

Als Botschafter der Klang-Kultur vermittelt Gero Körner mit Stilgefühl und Taktbewusstsein zwischen den musikalischen Welten. Er nutzt das Piano als diplomatisches Parkett für überraschende künstlerische Begegnungen von Jazz, Klassik oder Pop. Gemeinsam mit seinem Publikum begibt er sich in seinen Konzerten auf Entdecker-Mission quer durch Genres und Epochen. Die vorurteilsfreie Beschäftigung mit den vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten des Pianos bildet das programmatische Fundament für Gero Körners enorme stilistische Bandbreite.
Bereits als Jugendlicher setzte er sich mit seiner virtuosen Tastenbeherrschung souverän über definierte Gattungsgrenzen hinweg und überzeugte damit sowohl in der klassischen als auch in der Jazz-Musik: Er gewann Preise bei Jugend Musiziert, Jugend Jazzt und wurde ins Landesjugendjazzorchester NRW berufen.
Seine professionelle Ausbildung zum Jazz-Pianisten erlangte er an der Hochschule für Musik und Tanz, Köln bei Frank Chastenier und Prof. John Taylor und bekam gleichzeitig eine klassische Klavierausbildung bei Prof. Valeri Minenkov.

Jochen Schaal | Bass

Jochen Schaal (D) studierte Musik an der Musikhochschule in Karlsruhe. Danach folgte ein Jazzstudium an der Musikhochschule in Hamburg.
In der internationalen Musikszenen ist er seit vielen Jahren als versierter Begleiter tätig. Seine Bühnenerfahrung erlangte er u.a. durch Tourneen mit Thomas Freitag, Michael Quast, Bill Dobbins. Neben zahlreichen Fernseh- und Hörfunkproduktionen wirkte er bei unzähligen Plattenproduktionen mit.
Jochen Schaal bildet das swingende Fundament der Band von Joe Wulf.
Seine Bass-Soli sind einzigartig und beeindrucken in Musikalität und Interpretation.

Bernard Flegar| Schlagzeug

Bernard Flegar gehört zu den swingendsten und vielseitigsten Schlagzeugern der Jazz-Szene. . Sein Timing und seine Technik sind unvergleichlich und seine Soli atemberaubend und sprengen alle musikalischen Fesseln.
Auftritte führten ihn in alle Welt, u.a. in die Wiege des Jazz nach New Orleans, sowie Australien, Südamerika, Japan, Schweden, Südafrika und Russland.
Er stand schon mit Superstars des Jazz wie Bob Wilber, Ken Peplowski dem Kornettisten Tom Saunders, Roy Williams, Johnny Varro und Chris Barber auf der Bühne.
Seit 2011 ist er Dozent beim Trad. Jazz Workshop Lenk CH.
Zu seinen Lehrern und Freunden zählen sechs der besten Schlagzeuger aller Zeiten: Butch Miles, Gregor Beck, Pete York, John Sutton, Charly Antolini, sowie Barrett Deems.
Presse:
„…“The King“ hieß das Stück, mit dem der Drummer Bernard Flegar mit einem furiosen Schlagzeug-Solo die Halle
quasi Kopfstehen ließ…“